Der Calmo 21,5‘‘-Panel-PC mit Schutzart IP54 wurde speziell für den Einsatz in fertigungsnahen Bereichen entwickelt, in denen robuste, ausfallsichere Systeme mit hoch präziser intuitiver Nutzerführung gefordert sind. Das Gerät ist in zwei Varianten erhältlich: als aktiv gekühlter, leistungsstarker Calmo 21,5EF1i mit Intel-basiertem Mainboard oder als lüfterloses Modell Calmo 21,5EF0a auf AMD-Basis mit eigens entwickelter Passivkühlung und hervorragender Grafikperformance bei geringem Energieverbrauch. Die Verwendung hochwertiger Komponenten wie Fujitsu-Industriemainboards aus deutscher Fertigung und der weitestgehende Verzicht auf bewegliche Teile sorgen für höchste Zuverlässigkeit im 24/7-Betrieb. Spezialfeatures wie die Power-Auto-On-Funktion, der Watchdog und die hardwareseitigen Fernwartungsmöglichkeiten der optionalen DASH-Management-Karte (AMD) bzw. der vPro-Technologie (Intel) schützen das System zusätzlich vor Ausfällen. Mit einer Langzeitverfügbarkeit von mindestens 5 Jahren gewährleistet EXTRA Kunden aus dem Industriebereich eine hohe Imagestabilität.

Durch seine Schnittstellenvielfalt eignet sich das Gerät für den Einsatz als Bedieneinheit an Produktionsmaschinen, CNC-Eingabeeinheit, Anzeigeeinheit für Produktionsstadien, für die Statusanzeige für Kommissionierungsaufträge oder als HMI für Prüfstände.

Der Calmo Panel-PC 21,5EF1i basiert auf dem Industriemainboard 3243-S von Fujitsu mit Intel-Core-Prozessor (i3/i5/i7, max. TDP 35W) und Intel Q87 Express Chipsatz. Im Modell Calmo Panel-PC 21,5EF0a ist das Fujitsu-Industriemainboard D3313-S3 mit AMD Embedded G-Series SOC (Dualcore bis 1,65 GHz oder Quadcore bis 2,00 GHz) mit integrierter Radeon HD 8400E Grafik verbaut. Beide Varianten verfügen über zahlreiche USB-Schnittstellen, einen Mini-PCIe-Slot und einen m-SATA-Slot; insgesamt sind jeweils bis zu 7 serielle Schnittstellen oder Phoenix-Steckverbinder möglich. Sie geben Spielraum für die Kombination mit RFID-Readern, Barcode-Scannern oder anderen Peripheriekomponenten. Die Datenübertagung kann über RJ45, RS-232/RS-485 oder CAN-Bus realisiert werden. Das PIT-Display wird über eine 24-Bit-Dual-Channel-LVDS-Schnittstelle auf dem Mainboard angesteuert. Die Stromversorgung erfolgt über einen internen 12-V-DC-Anschluss und ein externes 84-W-Netzteil.

„Mit der zunehmenden Komplexität der Anwendungen steigen in der Industrie auch die Anforderungen an Touch-Systeme. Der Trend geht zu einer Kombination aus hochwertiger Visualisierung und hoch präziser intuitiver Nutzerführung mit den industrietypischen Anforderungen Robustheit, Ausfallsicherheit im Dauerbetrieb und Langzeitverfügbarkeit. Dieser Entwicklung tragen wir mit dem neuen Calmo Panel-PC Rechnung. Auf dem großen, reflexionsfreien Display mit Full-HD-Auflösung lassen sich neben hochwertigen 3-D-Visualisierungen viele ausreichend dimensionierte Bedienelemente unterbringen, sodass der Nutzer nicht zum Scrollen oder Wechseln zwischen verschiedenen Anzeigen gezwungen ist. Das 10-Finger-Touch-System ermöglicht über die Eingabebestätigung durch mehrere gleichzeitig betätigte Buttons eine aktive Fehlervermeidung“, erläutert Alexander Plöger, Product Manager Industry bei der EXTRA Computer GmbH.

Gern helfen wir Ihnen bei der Auswahl eines Industrie PCs, der Ihren individuellen Anforderungen entspricht und gerecht wird.
Interessiert? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter:

07322 / 9615 - 232

© 2018 CALMO | Einige Rechte vorbehalten.
Irrtum und Änderung vorbehalten. Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.